Die Sage

Früher sah man sie sich zur Erntezeit mit Feldfrüchten auf den Feldern eindecken. 

Jagte man sie fort, so drohte sie den Bauern mit großem Unheil.

 

Dann bohrte das "Schrättele" mit ihrem Besen ein Loch in den Acker, sprang darum herum und murmelte dabei allerlei unverständliche Zauberformeln.

 

Und siehe da, binnen kürzester Zeit stand ein heftiges Gewitter am Himmel: der Regen goss in Strömen und verwüstete das ganze Feld. Sie beschwor Wirbelstürme hervor und brachte somit die Bauern um ihre gesamten Ernteerträge.

 

 

Wetterschrättele mit ursprünglicher Maske
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Wetterschrättele - Häfler Bodenseenarren Friedrichshafen-Jettenhausen e.V